TREKKINGBIKETOUREN
IN SLOWENIEN

TRANSSLOWENIEN TARVISIO-PIRAN TREKKINGBIKE

Durch tiefe Täler und über sanfte Hügel zur Adria

Kaum ein anderes Land bietet so viel landschaftliche Vielfalt auf engem Raum wie Slowenien und somit perfekte Voraussetzungen für eine abwechslungsreiche Tourenwoche. Auf die Bergwelt der Karawanken und Julischen Alpen folgt die slowenische Toskana, durch die einmalige Karstlandschaft im Hinterland von Triest fahren wir an die Adriaküste und durch die Küstenorte Koper und Izola bis Piran. 
Die Tour führt über kleinere Straßen, Schotterwege und Radwege, zum Teil auf ehemaligen Bahnstrecken. Wir übernachten in ausgewählten Hotels und auf touristischen Bauernhöfen. Der Gepäcktransport sowie der bequeme Rücktransport nach Tarvisio per Shuttlefahrzeug ist inklusive.

1. TAG

Eigene Anreise und Übernachtung in Tarvisio. Besprechung der Tour bei gemeinsamem Abendessen im Hotel.

2. TAG: TARVISIO - BLED

Nach dem Frühstück in Italien machen wir uns auf den Weg nach Slowenien. Nach kurzer Auffahrt erreichen wir die Grenze und rollen auf der ehemaligen Bahnstrecke stets leicht bergab bis Mojstrana. Hier verlassen wir den Radweg und fahren nach einem kurzen aber knackigen Anstieg durch ein idyllisches Hochtal in Richtung Bled.
59 km / ↑ 550 hm / ↓ 760 hm

3. TAG: BLED - KOBARID

Der Tag startet mit einer gemütlichen Passage: Mit dem Zug fahren wir bis in das in das tief eingeschnittene Tal "Baška Grappa“. So umgehen wir die herausfordenden Bergstraßen in Richtung Bohinj und dem Soča-Tal. Entlang dem Flüsschen Bača, einem Paradies für Fliegenfischer, fahren wir auf der Straße bis nach Most na Soči. Auf einer Nebenstraße begleiten wir die Soča flussaufwärts über Tolmin bis Kobarid. Unterwegs bieten sich tolle Ausblicke auf den smaragdfarbenen Fluss und die umliegenden Gipfel der Julischen Alpen.

50 km / ↑ 700 hm / ↓ 980 hm

4. TAG: KOBARID - ŠMARTNO

Heute machen wir einen Abstecher nach Italien. Von Kobarid fahren wir entlang dem Nadiža-Fluss bis nach Cividale. Nach Besichtigung der Altstadt, Teil des UNESCO-Welterbes, geht es durch die Weinberge des italienischen „Collio“ zurück in das slowenische „Goriška Brda“, auch bekannt als die „slowenische Toskana“. In unserem Hotel mit einem der besten Restaurants der Region geniessen wir beim Abendessen die Ausblicke auf unser morgiges Ettapenziel, den slowenischen  Karst.
55 km / ↑ 750 hm / ↓ 750 hm

5. TAG: ŠMARTNO - KOMEN

Durch die Weinberge fahren wir wieder nach Italien. Nach einem kurzen Aufenthalt in Goricia machen wir uns auf den Weg in den slowenischen Karst. Durch die einmalige Landschaft im Hinterland von Triest fahren wir auf ruhigen Straßen und Schotterwegen bis zu unserer Unterkunft in der Nähe von Komen. Unterwegs bleibt genug Zeit um Štanjel, eines der schönsten Dörfer im Karst, zu besichtigen.
 55 km / ↑ 900 hm / ↓ 900 hm

6. TAG: KOMEN - TRIEST

Auf einsamen Wegen im Grenzgebiet zu Italien starten wir unsere heutige Etappe. Nach kurzer Fahrt erreichen wir Sežana und statten dem nahegelegenen Gestüt von Lipica, dem Ursprung der weltbekannten Lipizzaner, einen Besuch ab. Im Anschluss überqueren wir zum wiederholten Mal die Grenze zu Italien und rollen auf einer ehemaligen Bahnstrecke oberhalb des Val Rosandra bis fast in das Zentrum von Triest. Nach kurzer Fahrt durch die Gassen der Altstadt erreichen wir unser Hotel.
40 km / ↑ 570 hm / ↓ 860 hm

7. TAG: TRIEST - PIRAN

Was liegt näher als ein Frühstück mit Kaffee in der Kaffehauptstadt Europas. Im Anschluss besteigen wir das Taxi-Boot nach Muggia um dem typisch italienischen Verkehrschaos in den Straßen von Triest zu entfliehen. Von Muggia überqueren wir auf dem Parenzana-Radweg, der ehemaligen Bahnstrecke von Triest nach Poreč, ein letztes Mal die Grenze nach Slowenien. Unsere Fahrt führt uns an der Küste entlang durch die Orte Koper und Izola bis zu unserem Ziel, dem malerischen Städtchen Piran.
36 km / ↑ 490 hm / ↓ 490 hm

8. TAG: RÜCKREISE NACH TARVISIO

Im Shuttlefahrzeug gelangen wir zurück nach Tarvisio (ca. 2,5 Stunden Fahrzeit).

 

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Für eine Teilnahme an dieser Tour ist gute Kondition für bis zu 900 hm und bis zu 60 km Tagesleistung erforderlich. Die Route verläuft auf Straßen, Radwegen und auf zum Teil gröberen Schotterwegen. Eine Federgabel oder großvolumige Bereifung ist hier von Vorteil. Wir empfehlen ein Trekking-, Cross-, Gravel oder Mountainbike (Hardtail). Keine Pedelecs! (Auf Anfrage indivduelle Gruppen & Termine für eBikes möglich).



Reiseinfos

Kondition: Kondition 1Kondition 1Kondition 5Kondition 5Kondition 5
Fahrkönnen: Fahrkönnen 1Fahrkönnen 5Fahrkönnen 5Fahrkönnen 5Fahrkönnen 5

Tagesleistung:
40 - 60 km, 500 - 900 hm

Gesamtleistung:
295 km, 3.950 hm, 6 Etappen

Preis:
985,- Euro

Im Preis enthalten:
Geführte Tour, 7 Übernachtungen (4x HP, 3x ÜF, Doppelzimmer) in Hotels und auf touristischen Bauernhöfen, Gepäcktransport, Rücktransport nach Tarvisio

Anreise:
Selbstanreise nach Tarvisio

Teilnehmerzahl:
min. 6, max. 10 Personen

Termine:
9.6. bis 16.6.2018
15.9. bis 22.9.2017 


individuelle Termine für Gruppen auf Anfrage!

 

Weitere Infos zu den Anforderungen

Weitere Infos zu unseren Guides

 

Toureninfos als PDF

Karte als PDF

 

Zur Bildergalerie

Transslowenien Classic